Dienstag, 10. Juni 2014

Film mit Diskussion, Prof. Dr. Sinn: "Energiewende ins Nichts"

Die Nuklearia e.V., ein Verein zur Förderung der Kernenergie, lädt ein zu einem Vortrag mit Diskussion:





Moderation: Dipl. Ing.Herbert Hockgeiger

Die Veranstaltung findet statt am: 


Donnerstag, dem 10. Juli 2014, von 19
Uhr bis 22 Uhr 

im 
Verein Dreycedern e.V. , Altstädter Kirchenplatz 6,
91054 Erlangen.


Der Eintritt ist frei.

Wir haben ein Klimaproblem: 85 Prozent des Endenergiebedarfs der OECD-Länder und auch der Bundesrepublik Deutschland werden aus fossilen Brennstoffen gewonnen. Davon müssen wir weg. Bislang schien die Atomkraft den Weg in eine klimaneutrale Energieversorgung zu ermöglichen. Mit der Energiewende und ihrem Ausstieg aus der Atomkraft und den fossilen Energien steht man nun mit ziemlich leeren Händen da. 

Die Vorstellung, die Energieversorgung Deutschlands mit Wind- und Sonnenstrom aus heimischen Quellen zu sichern, ist eine Illusion. Die unsichere Versorgungssituation ist Gift für die Investitionsplanung der deutschen Industriefirmen. Die deutsche Politik sollte umsteuern und ihren nationalen Alleingang aufgeben. 

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo Instituts erläuterte in einem universitätsöffentlichen Vortrag in der Großen Aula der Ludwig-Maximilians-Universität die Konsequenzen der aktuellen Energiepolitik. 

Dipl. Ing.Herbert Hockgeiger hat Kontakt mit dem Büro von Prof. Dr. Sinn aufgenommen und den Vortrag "Energiewende ins Nichts" in guter Qualität auf CD bekommen. Herbert Hockgeiger wird durch den Vortrag führen und hinterher auch Fragen beantworten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen